fbpx

10 tolle Tipps fĂŒr Braunschweig



Booking.com

10 tolle Tipps fĂŒr Braunschweig

Braunschweig ist mit knapp 250.000 Einwohnern die zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt Niedersachsen. Die Stadt hat eine große historische Tradition, da sie bereits im frĂŒhen 9. Jahrhundert existierte. Daher ist sie vor allem fĂŒr diesbezĂŒglich Interessierte sehr spannend. Aber generell gibt es hier viel zu entdecken und erleben. Im Folgenden werden die zehn besten Tipps fĂŒr Braunschweig ein wenig nĂ€her erlĂ€utert.

Braunschweig, Altstadtmarkt

© pure-life-pictures / Fotolia.com

1. Das bedeutendste Museum Braunschweigs

Das Herzog Anton Ulrich-Museum ist das wichtigste der ganzen Stadt. Bereits im Jahr 1754 wurde es eröffnet und zieht seither jedes Jahr Unmengen an Besuchern an. Vor allem die GemĂ€ldesammlung ist beeindruckend. Sie umfasst zum Beispiel Werke von berĂŒhmten Malern wie zum Beispiel Rubens, Rigaud und Albrecht DĂŒrer. Daneben gibt es auch eine Graphische Sammlung sowie einiges an Skulpturen und Kunsthandwerk. Bei der Graphischen Sammlung befindet sich der Schwerpunkt auf europĂ€ischen KĂŒnstlern vom SpĂ€tmittelalter bis in die Gegenwart. Vor allem die deutschen und niederlĂ€ndischen Schulen sind am hĂ€ufigsten vertreten. Kunst-Liebhaber werden sich an diesem Ort Ă€ußerst wohl fĂŒhlen.

2. Die Burg Dankwarderode

Die sĂ€chsische Niederungsburg befindet sich mitten in Braunschweig am Burgplatz und ist somit fĂŒr Besucher sehr gut zu erreichen. Jahrhundertelang war sie der Sitz der Herzöge von Braunschweig und heute ist sie ein Teil des Herzog Anton Ulrich-Museums und beherbergt dessen mittelalterliche Abteilung. Im Knappensaal sind Teile des Welfenschatzes zu sehen und liturgische GewĂ€nder, die sehr wertvoll sind. Im Obergeschoss ist der prĂ€chtige Rittersaal.
Heinrich der Löwe hatte hier seine Residenz, nachdem er die Burg im Jahr 1175 erbauen ließ. Es gab viele VerĂ€nderungen und sogar einen Brand, nach dem die Burg zwischen 1887 und 1906 modernisiert wurde.

Medival Burgplatz mit Braunschweiger Löwe, Burg Dankwarderode, Braunschweig

© Rene Hartmann / Fotolia.com

3. Schloss Richmond

Im SĂŒden von Braunschweig liegt ein wahres historisches Kleinod. Bei der Schlossanlage Richmond handelt es sich um den ehemaligen Sitz von Herzogin Augusta. Neben dem Lustschloss befinden sich hier auch einige NebengebĂ€ude und ein wundervoller englischer Landschaftspark. Es gibt Teiche, verschlungene Wege und zahlreiche Baumgruppen, die ein wundervolles Gesamtbildnis abgeben. In der Ferne kann man sogar einen kleinen Tempel erkennen. Das Schloss wird heute von der Stadt Braunschweig als Standesamt genutzt. Über die Touristinformation können aber auch SchlossfĂŒhrungen gebucht werden.

4. Der Botanische Garten

Wer nach einem Stadtrundgang oder einem Besuch in den zahlreichen Museen gerne etwas Natur genießen möchte, der ist im Botanischen Garten der Technischen UniversitĂ€t Braunschweig genau richtig. Dieser Ort der Vielfalt bietet gleichzeitig ein wenig Erholung und Wissensvermittlung. Die Besucher erwartet hier eine sehr große Vielfalt an Pflanzenarten. Doch auch der Artenschutz wird hier großgeschrieben. Bedrohte Arten finden hier ein neues Zuhause.
Bereits im Jahr 1828 wurde der Botanische Garten gegrĂŒndet. 1995 kaufte man ein GelĂ€nde hinzu und somit erweiterte sich das GrundstĂŒck auf 3 ha. Der Botanische Garten Braunschweig entwickelt sich stĂ€ndig weiter und bietet somit auch seinen Besuchern immer wieder etwas Neues.

5. Das Residenzschloss

Ebenfalls sehr sehenswert ist das Residenzschloss Braunschweig, das von außen wunderschön ist. Fans von Prachtbauten werden hier ihre Freude dran haben. Errichtet wurde es zwischen 1831 und 1841 nach den PlĂ€nen von Carl Theodor Ottmer. Da das Schloss im Zweiten Weltkrieg stark beschĂ€digt wurde, wurde es im Jahr 1960 komplett abgetragen. 2006 wurde das Schloss wieder errichtet. Direkt neben dem Schloss befinden sich heute die Schloss-Arkaden, wo sich mehr als 150 Restaurants und GeschĂ€fte aneinander reihen. Das Schloss wird heute von der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, der Kulturverwaltung und dem Kulturinstitut genutzt. Aber auch die Öffentlichkeit hat Zugang zum Schloss. Im Erdgeschoss befindet sich das Schlossmuseum auf 600 Quadratmetern. Besucher können sich hier originale Möbel, GemĂ€lde und KunstgegenstĂ€nde aus dem 19. Jahrhundert ansehen. Man bekommt einen tollen Eindruck vom damaligen Leben am Hof. Der Thronsaal wurde weitestgehend rekonstruiert und ist eines der Highlights fĂŒr die Besucher des Schlosses.

Schloss Braunschweig beleuchtet

© Blickfang / Fotolia.com

6. Der Prinz-Albrecht-Park

Neben dem Botanischen Garten bietet auch der Prinz-Albrecht-Park jede Menge Raum zur Erholung und zum Genießen der Natur. Hier finden jede Menge sportliche Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel traditionelle Radrennen.
Ehemals wurde der Park fĂŒr die Bewohner der angrenzenden Siedlungen angelegt. Es war ein naturnaher Waldpark. Der Rundweg war 3,5 Kilometer lang und 9 Meter breit, sodass FußgĂ€nger, Reiter und Gespanne hier ausreichend Platz hatten. Im Jahr 1950 wurde einen Rollschuhbahn angelegt, die heute in eine Skaterbahn umgewandelt worden ist.

7. Die TheaterbrĂŒcke

Einer der schönsten Orte in Braunschweig ist die TheaterbrĂŒcke. Wer in die Innenstadt will kommt zwangslĂ€ufig hier vorbei und wird von einer wunderschönen Installation empfangen. „Evokation in Rot“ nennt sich das Licht-Kunstwerk der KĂŒnstlerin Yvonne Goulbier. Auch wer abends eine Bootsfahrt ĂŒber die Oker unternimmt kommt an diesem Kunstwerk vorbei. Im Dunkeln sehen die hellen Lichter natĂŒrlich gleich noch mal viel schöner aus. Sobald die Dunkelheit ĂŒber Braunschweig hereinbricht, bis etwa 1 Uhr morgens, wird die BrĂŒcke in rotes und gelbes Licht getaucht. Dies geschieht durch 150 rote LED-Lichtquellen und 250 gelbe, die in BlĂŒtenform angerichtet sind.

8. Staatstheater mit Cimiotti-Brunnen

Ähnlich wie das Residenzschloss ist auch das Staatstheater Braunschweig ein wahrer Prachtbau. Aber der Bau ist auch von innerer Schönheit und vor allen theatergeschichtlicher Bedeutung. Hier fanden wichtige UrauffĂŒhrungen statt, wie zum Beispiel 1772 Lessings Emilia Galotti und 1829 Goethes Faust I. Auf dem Vorplatz des Theater steht der nicht minder schöne Cimiotti-Brunnen. Er ist ein Kunstwerk des bekannten Braunschweiger Bildhauers Emili Cimiotti. Er besteht aus zwei Bronzeplastiken, die halbkugelförmig sind und aus denen große BlĂ€tter wachsen. Schlangen, Schnecken und Vögel erkennt man hier erst wenn man ein wenig nĂ€her hinsieht. In der Nacht wird der Brunnen beleuchtet. Dies geschieht durch 10 Scheinwerfer, die sich unter Wasser befinden.

Staatstheater mit Brunnen in Braunschweig

©TELCOM- PHOTOGRAPHY / Fotolia.com

9. Das Alte Haus

Eine der besten Adressen zum Speisen und gemĂŒtlich Sitzen in Braunschweig ist das Restaurant das Alte Haus. Es wird hier tĂ€glich frisch mit saisonalen und regionalen Gerichten gekocht. Die Speisen sind stest exklusiv und nach Möglichkeit werden die Lebensmittel tagesfrisch auf dem Markt gekauft. Es wird viel mit tierischen Produkten gekocht, doch natĂŒrlich kommen hier auch Vegetarier voll auf ihre Kosten. Es ist dem Koch allerdings nicht möglich, seinen GĂ€sten ein vergleichbares Geschmackserlebnis in veganer Form anzubieten. Gerne empfiehlt das Servicepersonal den GĂ€sten einen passenden Wein zu ihrem Gericht oder gar zu einem MenĂŒ. An besonderen Tagen, wie zum Beispiel Valentinstag, gibt es hier besondere Angebote fĂŒr Verliebte.

10. Das Restaurant Zucker

Eine weitere hochwertige Adresse ist das Restaurant Zucker. Das Motto dieser LokalitĂ€t ist „Essen ist Lebenslust“. Die ehemalige Zuckerraffinerie bietet ein wundervolles Ambiente, in dem sich die GĂ€ste wohlfĂŒhlen können. Ob es nun ein Abend zu zweit sein soll oder eine Feier im grĂ¶ĂŸeren Rahmen: hier ist jeder Gast willkommen. Die KĂŒche ist gehoben und so sind auch die Preise, aber das merkt man auch an der QualitĂ€t der Lebensmittel. Zu besonderen Feiertagen gibt es auch ausgesuchte MenĂŒs, die extra fĂŒr die GĂ€ste zusammengestellt werden.

Braunschweig ist gar nicht so unscheinbar wie es klingt. Die Stadt hat jede Menge Kultur, Kunst und Kulinarisches zu bieten. Wer sich fĂŒr Geschichte interessiert findet in den zahlreichen Museen einiges an Wissen und Inspiration. Fans von Prachtbauten können sich die wunderschönen Schlösser und Residenzen ansehen und natĂŒrlich gibt es auch jede Menge Parks und GrĂŒnanlagen um sich ein wenig von der Hektik des Alltags zu erholen. Wer gerne gut speist, der wird im hiesigen RestaurantfĂŒhrer sicher fĂŒndig werden.

Jetzt buchen Stempel rot grunge


Booking.com

Related Articles

10 Tipps Dortmund
Zehn Tipps fĂŒr deine Passau Reise
10 Tipps fĂŒr MĂŒnchen